Presse & Aktuelles

Paderborner Gesellschaft zeichnet starke, bundesweite Aktionen für faire Kleidung aus: Die SPITZE NADEL 2017 geht an den H&M Gesamtbetriebsrat und 30 Weltläden der Region Iller-Lech


[Berlin, 5. Juli 2017] – Am Abend (04.07.2017) haben die gemeinnützige Gesellschaft cum ratione (Paderborn) und das INKOTA-netzwerk (Berlin) den Aktionspreis SPITZE NADEL an den Gesamtbetriebsrat von H&M und die Weltläden der Region Iller-Lech verliehen. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen der Ethical Fashion Show im Funkhaus Berlin statt. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis würdigt Initiativen, die mit besonders innovativen und wirksamen Aktionen auf die Missstände in der globalen Textil-, Schuh- und Lederindustrie aufmerksam machen und sich für die Menschenrechte bei der Arbeit einsetzen.

In der Kategorie „Politische Schlagkraft” zeichnete die achtköpfige Jury den H&M-Gesamtbetriebsrat Deutschland Bereich Sales (GBR) für die Aktion „Stopp! Union-Busting“ aus. Der GBR hatte Ende 2016 eine Solidaritätsaktion für entlassene und verhaftete Textilarbeiter in Ashulia (Bangladesch) gestartet, die für höhere Löhne protestiert hatten. Die Betriebsräte des Modeunternehmens forderten die H&M-Konzernleitung auf, Einfluss auf ihre Zulieferer zu nehmen, damit die inhaftierten Arbeiterinnen freigelassen werden und ihre Forderung nach höheren Löhnen erfüllt wird. Im Zusammenspiel mit einer breiten Solidaritätskampagne konnten sie erreichen, dass dieinhaftierten Gewerkschafterinnen freikommen, die entlassenen Arbeiterinnen wieder eingestellt und die Verfahren gegen die Streikenden eingestellt wurden.
Paderborner Gesellschaft zeichnet starke, bundesweite Aktionen für faire Kleidung aus: Die SPITZE NADEL 2017 geht an den H&M Gesamtbetriebsrat und 30 Weltläden der Region Iller-Lech weiterlesen

Ankündigung Preisverleihung SPITZE NADEL 2017

Bereits zum zweiten Mal laden die cum ratione gGmbH und das INKOTA-netzwerk zur Verleihung des Aktionspreises SPITZE NADEL ein, die dieses Jahr im Rahmen der Ethical Fashion Show stattfinden wird.

Ausgewählt von einer achtköpfigen Jury werden herausragende Aktionen gewürdigt, die auf die Missstände in der Textilindustrie aufmerksam machen und sich für die Einhaltung der Menschenrechte einsetzen.
Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Preis wird in diesem Jahr an zwei besonders öffentlichkeitswirksame Aktionen vergeben.

Eingeleitet wird die Veranstaltung mit einer namhaft besetzten Diskussionsrunde zum Thema Transparenz in der Textilindustrie.

Seien Sie dabei, wenn die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2017 ihre SPITZE NADEL entgegennehmen!

Das Programm der Preisverleihung sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungs-Flyer.

Vorherige Anmeldung bis zum 26. Juni 2017 an Nora Große erforderlich:
Email: grosse@inkota.de
Telefon: 030 / 420 8202-53