Der Bereich Gesellschaft vereint Projekte, die sehr vielfältigen Themen zugeordnet werden können.

Spendenaktion pro familia

Zum einen setzt sich die cum ratione gGmbH bereits seit 2 Jahren erfolgreich dafür ein, dass die Bewohner Paderborns weiterhin konfessionslose und unabhängige Schwangerschaftsberatung in Anspruch nehmen können. Ohne den Spendenaufruf der beiden Initiatoren Reinhard Kersting und Rainer Rings hätte die pro familia Beratungsstelle in Paderborn ihre Tätigkeit aufgeben müssen, da sie als einzige nicht kommunal unterstützt wird.

Flächensparender Wohnraum

Weiterhin widmet sich die Gesellschaft der ressourcen- und flächensparenden Schaffung von zusätzlichem Wohnraum. Diese ist vor allem in wachsenden (Groß-) Städten von steigender Bedeutung. Neue Baugebiete am Stadtrand dürfen nicht einfach ohne Rücksicht auf die Umwelt und entstehende Folgekosten für die Kommune ausgewiesen werden, sondern es sollte vielmehr ein Schwerpunkt auf die Potenziale der Innenentwicklung gelegt werden. Dazu hat die cum ratione gGmbH ein Gutachten zur Flächen- und Bevölkerungsentwicklung in Paderborn in Auftrag gegeben, das im Rahmen der Veranstaltung „Mehr Wohnraum – weniger Flächenverbrauch“ vorgestellt wurde.

Kirche und Staat

In Zukunft soll auch das Thema Kirche und Staat weiter in den Fokus der Öffentlichkeit gesetzt werden. Den Auftakt dazu hat in Zusammenarbeit mit dem linken Forum Paderborn und der Rosa Luxemburg Stiftung Nordrhein-Westfalen ein Vortrag von Dr. Carsten Frerk gebildet, der unter anderem durch sein „Violettbuch Kirchenfinanzen“ bekannt geworden ist.