Veranstaltungsbericht „Der Islam und das Grundgesetz“

Sind der Islam und das Grundgesetz vereinbar? Dieser brisanten Frage widmete sich die gemeinnützige Gesellschaft cum ratione jetzt in der Paderborner Kulturwerkstatt. Zu Gast waren die renommierten Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi aus Freiburg und die Bonner Professorin Christine Schirrmacher sowie Fayssal Abed vom Extremismus Präventionsprogramm „Wegweiser“ aus Bielefeld. Experte fordert

Veranstaltung „Der Islam und das Grundgesetz“

Cum ratione lädt zur Diskussion in die Kulturwerkstatt ein Wenn in den Medien gesellschaftliche Probleme wir die mangelnde Integration von Migranten oder die Unterdrückung von Frauen thematisiert werden, dann fällt in diesem Zusammenhang häufig das Stichwort Islam. Die gemeinnützige Gesellschaft cum ratione möchte nun der Frage nachgehen, ob diese Vorwürfe

#Play Fair – Pay Fair!

Unter dem Slogan #PlayFair – PayFair fordern wir die Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted (Adidas), Mark Parker (Nike) und Björn Gulden (Puma) dazu auf, endlich ihrer Verantwortung nachzukommen und sich öffentlich zu der Zahlung von existenzsichernden Löhnen in ihren weltweiten Zuliefererbetrieben zu verpflichten! Auch Du findest, dass die Ausbeutung endlich ein Ende

Veranstaltung „Kein Schritt zurück“

Am Montag, 29. Januar 2018, fand im Deelenhaus Paderborn um 19 Uhr die Veranstaltung "Kein Schritt zurück - Freiheit statt Diskriminierung für Frauen und Mädchen im Islam" statt. Das mit etwa 40 Teilnehmern gut besuchte Event soll den Auftakt für eine ganze Veranstaltungsreihe zum Thema bilden. "Kannst du dein Leben

Grundsteuer: Zeitgemäß!

Die Spekulation mit Grund und Boden greift in Zeiten der Nullzinspolitik immer mehr um sich. Neben professionellen Bodenspekulanten im Immobiliensektor wie zum Beispiel internationalen Fondsgesellschaften lassen auch Normalbürger unbebaute Grundstücke brach liegen.Das geschieht oft in Erwartung einer Wertsteigerung oder weil schlichtweg kein Anreiz besteht, diese zu bebauen. Andererseits fehlt dringend

Veranstaltung „Mehr Wohnraum – weniger Flächenverbrauch“

Am Dienstag, den 29. August 2017, hat die cum ratione gGmbH interessierte Bürger zur Veranstaltung "Mehr Wohnraum - weniger Flächenverbrauch in Paderborn" eingeladen. Diese fand in den neuen Räumlichkeiten des AStA Paderborn im Stadtcampus am Königsplatz statt. Ein Schwerpunkt lag auf der Vorstellung des Gutachtens der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW